Header

Auch in diesem Jahr hatte das Freizeit- und Erholungszentrum F.E.Z. in der Berliner Wuhlheide zum Internationalen Kindertag wieder eine besondere Attraktion: die große kirgisische Festjurte, geschmückt mit Filz-Teppichen, bunten Decken und allem, was zu einem kirgisischen Haushalt gehört – bis hin zu einer kleinen Wiege. Als der Deutsch-Kirgisische Kulturverein beim Botschafter anfragte, ob wir die Festjurte der Botschaft zum Kindertag bekommen können war der Botschafter sofort Feuer und Flamme. (mehr …)

Am 27. Mai 2011 veranstalteten der Deutsch-Kirgisische Kulturverein e. V. und die Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin zusammen mit Pamir’s Bridges, Schweiz, ein Symposium unter dem Thema „Auf den Gipfeln der Welt – Lebensstile und Wandel bei den Kirgisen in Pamir und Tienschan“. Als Ehrengast nahm Herr Botschaftsrat Almaz Toimatov teil. Damit wurde im Alexander-von-Humboldt Haus in Berlin die mehr als 100 jährige Tradition der interdisziplinären Arbeiten zu Geographie, Ethnologie und Orientkunde Zentralasiens in Deutschland fortgesetzt. (mehr …)

Von Norbert Meyer, Vorstandsvorsitzender
Am Abend des 12.04.2011 fand in dem Kino in den Hackeschen Höfen in Berlin-Mitte die Premiere des kirgisischen Filmes „Der Dieb des Lichts“ von Aktan Arym Kubat, der die Hauptrolle des Svet Ake (Herr Licht) selbst spielt, statt.Nach der Filmvorführung stand der Regisseur Aktan Arym Kubat für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung, welche auf recht humorvolle und direkte Weise beantwortet wurden.
In dem fast bis auf den letzten Platz besetzten Kinosaal bekamen die Zuschauer einen sehr guten Eindruck über das kirgisische Landleben. (mehr …)

Montag, 15. November 2010
Einen stimmungsvollen und gelungenen Musikabend konnten zahlreiche Besucher in der VHS Treptow-Köpenick am Freitag Abend genießen.
Das Konzert von Samarabübü Toktakunova und Aktan Isabaev hat bei den Besuchern, die bisher noch keine Musik aus Kirgistan kannten, die Neugier für kirgisische Kultur geweckt. Klangvolle, melodische Werke der alten Tradition entführten die Gäste in eine weit zurückliegende Zeit. (mehr …)