Header

Filmtipp: AYKA von Regisseur Sergey Dvortsevoy (TULPAN)

Der Spielfilm AYKA von Regisseur Sergey Dvortsevoy (TULPAN) startet am heutigen Donnerstag, 18. April bundesweit in den KinosAYKA feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb von Cannes, Samal Yeslyamova wurde dort für ihre Hauptrolle als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Beim Filmfestival Cottbus erhielt AYKA den Hauptpreis für den Besten Film.

Mit seinem Spielfilm TULPAN begeisterte Sergey Dvortsevoy die internationale Festival- und Presselandschaft und erhielt mehr als 30 Auszeichnungen, unter anderem den „Un Certain Regard Award“ in Cannes sowie eine Oscar®-Nominierung als Bester nicht-englischsprachiger Film. Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur gehört zu den renommiertesten Filmautoren der Gegenwart.

Ayka, eine junge Kirgisin, arbeitet in Moskau. Ayka lebt ein Leben im Abgrund, stets verfolgt von der Notwendigkeit, sich das Überleben zu sichern. Weil sie ihr gerade geborenes Kind nicht ernähren kann, lässt sie ihren Sohn im Krankenhaus zurück und flieht – zurück in eine rohe Welt, in der sie niemals mehr als die Gejagte ihrer bloßen Existenz sein kann. Unter dem gnadenlosen Druck, Geld aufzutreiben, um ihre Schulden zu begleichen, will Ayka auch noch die letzte Grenze überschreiten. Sie muss sich einer existentiellen Entscheidung stellen.

Intensives und überwältigendes Kino legt der vielfach für seinen Film TULPAN ausgezeichnete Regisseur Sergey Dvortsevoy mit AYKA vor. Für ihr herausragendes Spiel wurde die Schauspielerin Samal Yeslyamova in Cannes mit dem Preis als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Es gelingt ein kraftvolles Stück Kino voller Ehrlichkeit und das faszinierende Porträt einer unglaublich starken Frauenfigur.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.