Header

FrühlingNouruz feiern und in den Frühling starten.

Wir erwarten unsere Gäste mit ihren Kindern um 15.00 Uhr zu Kuchen, Tee, Saft, Wein und guter Laune und freuen uns auf fröhliche Stunden mit Ihnen. Damit wir disponieren können, erbitten wir Ihre Zusage bis zum 12. März per E-Mail an haas@haas-bremen.de.

Einstweilen grüßt Ihnen alle sehr herzlich Dr. Eberhard und Andrea Haas.

Flügel der Menschen - 2Nach einer siebenjährigen Pause kehrt Aktan Arym Kubat zurück auf die grosse Leinwand, sowohl als Regisseur als auch Schauspieler mit dem Film „Centaur“ (deutscher Titel: „Die Flügel der Menschen“). Er erzählt eine allegorische Geschichte über das Leben von Mensch, Tier und Natur zwischen Glauben und Aberglauben, Moderne und Tradition. Nach der Premiere bei der Berlinale hat er den Film nun zusammen mit dem Verleih in mehreren deutschen Städten, darunter Berlin, Hamburg, Leipzig, Dresden, Potsdam und Halle, vorgestellt. Ab 28.12.2017 gibt es in Berlin die Chance, dieses neue und beindruckende Kunstwerk im Kinotheater in den Hackeschen Höfen im regulären Programm zu sehen http://www.hoefekino.de/. (mehr …)

CENT_Pressefoto_01

© Neue Visionen Filmverleih

Kirgisistans bekanntester Regisseur Aktan Arym Kubat stellt seinen neuen Film „Die Flügel der Menschen“ (Centaur) persönlich ab dem 13. Dezember 2017 in Leipzig, Halle, Berlin, Dresden und Hamburg sowie in Potsdam vor. Save the Date!

Der Speilfim kommt am 28.12.2017 bundesweit in die Kinos.

„Wahrscheinlich erlebt jeder Mensch einmal die Desillusionierung von Mythen, die ihnen am Herzen liegen. Durch meinen Helden Zentaur möchte ich eine dieser halb lustigen, halb schmerzlichen Niederlagen zeigen, die das kollektive Bewusstsein in Kirgisistan heute erlebt.“ (Aktan Arym Kubat)

Die Termine für die Premierentour: (mehr …)

IMG_20170526_160038Schon seit mehreren Jahren halten wir Kontakt zu Maren Ernst von UPLIFT e.V. und verfolgen die Arbeit ihrer Organisation für die Kinder in Kirgisistan. Das 10 jährige Bestehen des Vereins möchten wir zum Anlass nehmen, Astrid Scheld, langjährige Unterstützerin von Uplift aus Berlin, auf unserer Webseite zu Wort kommen zu lassen. Astrid kam im Frühjahr 2017 erstmalig zu Uplift nach Kirgistan zu Besuch.
Was sie mitgebracht hat, könnt Ihr hier lesen (und wer sich dann vielleicht spontan zu einer kleinen Spende entschließen will, der findet die Kontodaten von UPLIFT unter
Uplift – Aufwind e.V. ) (mehr …)

Der Frühling dieses Jahres brachte in den südlichen Teilen Kirgisistans wieder eine schwere Naturkatastrophe: Im Ail Ayu-Say nahe Usgen begrub ein Erdrutsch 24 der Einwohner unter sich. Neben den Menschen fielen auch Teile der Herden und viele der Häuser den Schlammmassen zum Opfer. 101 Familien müssen nun an einem anderen Ort ein neues Leben beginnen. Der Fond der internationalen Initiative von Rosa Otunbaeva wird dabei mithelfen und die Patenschaft für eine konkrete Familie übernehmen.  (mehr …)